blog

Held, Liebhaber oder Schutzengel? Die 5 Schritte zur Marke „Ich“.

Sie wollen eine Marke „Ich“ aufbauen und wissen nicht recht, wie Sie vorgehen sollen? Was ist überhaupt eine Marke „Ich“? Eine Marke „Ich“ ist das, was die Menschen über Sie und ihr Business sagen, wenn Sie nicht im Raum sind. Eine Marke kommuniziert im Unbewussten. Man spricht auch von „Strahlkraft“. 80% der Kraft einer Marke
Mehr lesen

Wie Sie lernen können, sich in ungewissen Zeiten wohl zu fühlen.

Eins steht fest: Unsere Gesellschaft verändert sich, Anforderungen an jeden einzelnen von uns und die damit verbundene Komplexität nimmt stetig zu. So viel, so oft beschrieben. Man kann daran verzweifeln oder wachsen. Alte Lösungswege greifen nicht mehr. Verlässliche Entscheidungen treffen geht nicht mehr. Von herkömmlichen Annahmen müssen wir uns lösen. Oder, wie Einstein einst so
Mehr lesen

Intuition – das Unsichtbare managen.

Was ist Intuition? Das ist gefühltes Wissen. Das Ziel ist dabei im Bewusstsein, die Begründung nicht. Intuition beruht auf Erfahrung. Leider genießen weder die Gefühle, noch die Intuition einen besonders hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft oder bei unternehmerischen Entscheidungen. Bereits in der Schule wird uns die Intuition ja erfolgreich abtrainiert. Dabei ist sie so wertvoll.
Mehr lesen

Der Kern der Arbeit.

New Work. Viele Unternehmen haben sich das Thema bereits auf die Agenda geschrieben: Flexible Arbeitszeitmodelle, Home Office, Obstkörbe, Mitgliedschaften im Fitnessclub – alles, was das (Arbeits-)Leben angenehmer gestaltet. Ein runde Sache. Schaut man aber mal tiefer in die DNA des Unternehmens, in den Kern, so findet sich Verstaubtes: Pyamiden- statt Pfirsichorganisation, ganze Organisationeinheiten, die komplett
Mehr lesen

5 Irrtümer über Kreativität in Unternehmen

Irrtum #1: Eine Idee entsteht am Ende eines Prozesses. Oder einer Methodik. Nein. Versuchen Sie es doch mal: Pferchen Sie ihre Mitarbeiter in einem Raum zusammen und machen Sie ein Brainstorming. Oder die 635 Methode. Oder was auch immer. Es ist, als würden Sie Ihnen sagen „Denken Sie NICHT an einen rosa Elefanten“. Oder eben
Mehr lesen

Kreativ managen – was heißt das eigentlich?

Kreativ managen meint die Fähigkeit, über die jeder im Management gern verfügen möchte, vor allem dann, wenn man eine schwierige Aufgabe oder ein unliebsames Problem zu lösen hat. Für John Arnold ist Kreativität als schöpferisches Denken zu verstehen und das „ist jener geistige Vorgang, bei dem Erfahrungen der Vergangenheit kombiniert und wieder kombiniert werden, oftmals
Mehr lesen

Werte und Vorhaben – und wie Sie Projektblockaden lösen.

Immer wieder beobachte ich Menschen dabei, wie sie sich „Projekte“ vornehmen: kleine, große, private, uneigennützige, herausfordernde oder entspannungsfördernde. Angefangen beim Rosenbeet über Kochkurse bis zum eigenen Haus oder Projekte beruflicher Art: Weiterbildung, das Anstreben einer Beförderung, eine interne Versetzung, die Übernahme einer Teamleitung. Interessant finde ich dabei, was die Auswahl der Projekte über die Werte
Mehr lesen

„Der Kuchen muss in den Ofen“ – was hält uns vom Handeln ab?

Vor Kurzem bin ich über die „Check Story“ von Jim Carrey gestolpert. Er war gerade nach Hollywood gegangen und war komplett unbekannt. Er ist von Studio zu Studio gefahren und hat immer wieder visualisiert und manifestiert, dass er eines Tages aus einem dieser Studios kommt, weil er dort engagiert ist. Daraufhin hat er sich einen
Mehr lesen

AdBlocker – oder die Party, die ohne dich stattfindet.

Stellen Sie sich vor, Sie geben eine Party. Sie haben Freunde eingeladen. Die meisten bringen was zu Essen oder zu Trinken mit. Es klopft erneut, sie öffnen und da steht ein Unbekannter. Und besonders sympathisch sieht der auch nicht aus. Auf seinem T-Shirt steht „Klick mich“. Mitgebracht hat er auch nix. Was würden Sie tun?
Mehr lesen

Ist Zeitlosigkeit das neue innovativ? Oder wieviel „Trend“ braucht eine Marke?

Der digitale Wandel verlangt uns ganz schön viel ab: Unternehmen, Unternehmern, Mitarbeitern, Geschäftsführern, Vermarktern, Konsumenten, Kreativen… eben uns allen. Muss man jetzt eigentlich jeden „heißen Scheiss“ mitmachen, dem einen Agenturen vorstellen oder über das man irgendwo gelesen oder von dem man auf einer Messe erfahren hat? Ganz sicher nicht. Aber wie finde ich heraus, was
Mehr lesen

Die Macht der Zahlen.

Was du nicht messen kannst, kannst du nicht lenken.“, sagt Peter Drucker. „Was man messen kann, das existiert.“, sagt Max Planck. Also wird gemessen, was messbar ist. Und das, was nicht messbar ist, wird messbar gemacht – Views, Clicks, Click Throughs, OTS (Opportunity to see), Öffnungsraten, Verweildauern. Und aus den Messdaten lassen sich herrlich Kennzahlen
Mehr lesen

Den bleischweren Ballast aus alten Zeiten entsorgen.

Eines ist sicher: Auf der Reise in die Zukunft braucht es leichtes Gepäck, weil die Märkte, wie die Hasen, immer neue Haken schlagen. Doch während die Old Economy weiterhin umständlich plant und endlos über Budgets debattiert, rennt die Gründergeneration einfach mal los. Schnelligkeit ist in exponentiellen Zeiten zunehmend wichtig. Wer Sicherheit sucht, wird in kleinen
Mehr lesen

Angst als Erfolgskiller – Hoch lebe die Fehlerkultur!

Menschen machen Fehler. Seit Jahrtausenden. Unternehmen müssen einen offenen Umgang damit finden, durch alle Ebenen hindurch. Fehler sind wertvoll, denn nicht aus Perfektion ist Fortschritt entstanden. Im Gegenteil – Perfektion ist das Gegenteil von Fortschritt, denn Perfektion bedeutet Stillstand. Die Einführung von Innovationen und besonders kreativer Werbemaßnahmen wiederum stehen nicht gerade für die Lieferung vorhersehbarer
Mehr lesen

Was gegen Bestandswahrung spricht…

Für 37 Prozent der Befragten schafft Macht Blockaden. Zudem befürchtet, so die Studie, knapp jede zweite Führungskraft einen Machtverlust durch Innovationen. Warum? Weil man die Veränderung durch Innovation u.U. nicht messen kann. Aus blau wird grün – das kann man nicht in Zahlen belegen. Man verliert also vermeintlich die Kontrolle. Zudem könnte sich eine Eigendynamik
Mehr lesen

Newsletter abonnieren